Seitenübersicht:

 Startseite

 Aktuelles

 Ausstattung

 Regeln

 Unser Club

 Bildergalerie

 Archiv

 Links

 Kontakt
 

SHOWDOWN COTTBUS

Homepage des ersten Tischballclubs in Deutschland

Unser Ziel ist es Showdown in Deutschland
weiter bekannt zu machen und auch Internationale Wettkämpfe durchführen zu können, wie in anderen Ländern üblich.

Showdown ist eine in über 30 Ländern verbreitete Sportart, speziell für blinde und sehbehinderte Menschen. Showdown ist am ehesten vergleichbar mit Tischtennis.
In Deutschland nennt man dieses Spiel Tischball.
Tischball wird auch von Menschen ohne Sehbehinderung gespielt.
Showdown ist sowohl für Spieler als auch für Zuschauer eine sehr spannende Spielart.

Zum Tischballspiel benötigt man eine Tischballplatte, zwei Tischballschläger, einen Ball und möglichst Schutzhandschuhe. Die Spielfläche ist vergleichbar mit einer Tischtennisplatte. An Stelle des Netzes ist in der Tischmitte ein Brett angebracht, unter dem die Spieler den Ball hindurchschlagen. An den Stirnseiten der Platte befindet sich jeweils ein Tor in Form einer halbrunden Öffnung im Plattenboden. Darunter ist ein Auffangnetz für den Ball befestigt.
Die Tischballplatte wird rundum von einer 14 cm hohen Bande begrenzt, wobei die Ecken rund verlaufen. So kann der Ball nicht von der Tischballplatte fallen. Die Spieler stehen jeweils am Stirnende der Platte mit einem flachen länglichen Schläger in der Hand. Jeder Spieler versucht nun den Ball in das gegenüberliegende Tor zu schlagen bzw. zu schieben, wärend er gleichzeitig mit dem Schläger versucht zu verhindern daß der Ball ins eigene Tor rollt. Seitlich, an dem Mittelbrett der Tischballplatte, steht ein Schiedsrichter, welcher die Tore registriert und den Spielern die Kommandos gibt. Sowohl der Schiedsrichter als auch die Spieler können hierbei in völliger Dunkelheit sein. Es wird nur nach Gehör gespielt. Innerhalb des Balls befinden sich kleine Metalle, so daß der Ball Geräusche macht sobald er sich bewegt.
Für den Showdownsport gibt es festgelegte, international gültige Regeln.